Gottfried Sello - Traum ohne Ende ...

Über die Kunst




















Gottfried Sello - "Traum ohne Ende ... Über die Kunst"

Gottfried Sello (1913-1994) war ein Schriftsteller, der sich für Kunst begeisterte, und zwar für alle Epochen. Fast vierzig Jahre lang gehörten seine Kunstkritiken im Feuilleton der ZEIT zum Fundament der deutschen Kunstszene. Sie nahmen Partei für die Künstler und ihre Werke - der Verriss war die seltene Ausnahme. Als freier Journalist schrieb er für viele Zeitungen und Zeitschriften, auch für die Brigitte, wo er Malerinnen und Maler aller Epochen von der Renaissance bis zur Gegenwart vorstellte. Seit Mitte der 1960er-Jahre war Gottfried Sello Autor der Fernsehsendereihe "Kunst heute", danach entstanden viele weitere Filme. In seinem letzten Lebensjahrzehnt veröffentlichte er Monografien über Adam Elsheimer, Tilman Riemenschneider, Veit Stoß und Caspar David Friedrich.

Thomas Sello (geb. 1945), langjähriger Leiter der Museums-pädagogik an der Hamburger Kunsthalle, hat in diesem reich bebilderten Band über vierzig Texte aus Tausenden von Artikeln seines Vaters versammelt und kommentiert, als Querschnitt von Gottfried Sellos Publikationen aus fünf Jahrzehnten: Literarische Texte, Kunstkritiken und Kunstbetrachtungen aus seinen Künstlerbüchern. Das Buch erscheint anlässlich des hundertsten Geburtstags von Gottfried Sello.







Gottfried Sello boeken - Traum ohne Ende ...
ISBN 9783831905102
PAGINA’S 288
VERSCHENEN 11-02-2013
DRUK 1e druk
UITVOERING Zachte kaft
TAAL Duits
UITGEVER Ellert & Richter Verlag G
Levertijd: ongeveer 5-7 werkdagen
19,95
Bestel